Gesundheit & Hygiene

 

Es ist leider immer noch die breite Meinung des Volkes, das man sich beim Pornos drehen schnell mit ansteckenden Geschlechtskrankheiten infizieren kann.

Vor allem  von den Leuten, die bisher noch nie etwas mit dem Pornogeschäft zu tun hatten.

Fakt ist aber eines, Wenn wir einen Porno drehen, dann sind wir ganz besonders auf die Gesundheit aller Pornodarstellerinnen und Darsteller und derer die Pornodarsteller oder Pornodarstellerin werden wollen bedacht.

Wir drehen grundsätzlich nur auf zwei Wegen.

 

1.) Jeder teilnehmende Darsteller und jede teilnehmende Darstellerin haben einen aktuellen Gesundheits - Volltest inklusive einem HIV Labortest.

Bei unseren Drehs ist auch immer ein Arzt dabei, der einen HIV-Schnelltest machen kann.

Schnelltests sind zuverlässig und sicher.

 

 Oder

 

2.) Wenn auch nur ein Pornodarsteller oder eine Pornodarstellerin diesen Test nicht vor dem Dreh vorlegen kann, werden alle Gesundheitsgefährdende Szenen wie Geschlechtsverkehr oder Analverkehr nur mit Kondom gedreht. Safer First  (Sicherheit hat immer Vorrang). Nur Blowjobs und der Cumshot (kein Creampie)  werden ohne Kondom gedreht.

 

Natürlich ist nichts zu 100% sicher, aber beim gewerblichen Sex, egal ob nun im Pornobusiness oder in der Prostitution wird immer noch weit mehr auf Gesundheit und Hygiene geachtet als im privaten Bereich. 

Kosten für das Gesundheitszeugniss oder den Schnelltest übernimmt die Produktion.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu. Mehr Infos.
OK
EroCMS die Software für Erotikdarsteller.